29.07.03

Intro 001









status quo:

  • Erster Versuch eines Intros mit Preloader…

  • - Hier aber nur das Intro ohne Spiel…


Posted by Jürgen Sleegers at 14:00 | Comments (0)

Ohrwurm_001

Neben Airon (Hauptrolle) gibt es noch eine reizvolle Nebenrolle (mit Text)…

Der Ohrwurm kommt immer dann, wenn etwas erklärt wird. Er erklärt z.B. die Funktion eines Laufplans (Sprache ggf. jedoch mit Verschriftlichung).

Am rechten oder linken “Spielfeldrand”, also unten in der Ecke befindet sich ein Loch (loch_01) aus dem sein Schwänzchen herausbaumelt. Drückt der Spieler dies, taucht der Ohrwurm an einer anderen Stelle innerhalb des Raumes auf (loch_02) oder hinter einem Blumentopf etc.
Nachdem er aufgetaucht ist, kann man sich seine Erklärung z.B. zu der Funktion eines Computers innerhalb der Entstehung einer Radiosendung anhören…

Posted by Jürgen Sleegers at 09:09 | Comments (0)

don´t forget 001

Kurzerläuterung über Funktionsweise und Verwendungszweck der eingesammelten Objekte (z.B. Microfon, Laufplan etc.)...

Zwischenzeitlich hatte ich die Idee, dass Kinder einen erläuternden Text zu den jeweiligen Objekten sprechen.
Mittlerweile habe ich diese Aufgabe der Figur des Ohrwurms aufgebürdet. Dennoch wäre es ja möglich bei Interesse von Lilipuz, dies später durch O-Töne von Kindern auszutauschen.

Eine weitere Idee in dem Kontext:
Neben O-Tönen könnten Kinder via Internet aufgefordert werden, eigene Erklärungen zu verfassen.
Hat man nun beispielsweise 5 Erklärungen, wie sich Kinder die Aufgaben eines Moderators vorstellen, so könnte man sich als Spieler alle vorhandenen Erklärungen anschauen / ggf sogar anhören.

Posted by Jürgen Sleegers at 08:54 | Comments (0)

24.07.03

Intro 001

Erste Gedanken zum Intro.

Nach einem kurzen Intro im Stil von James Bond (hier natürlich gespielt von Airon) blendet ein Raum auf.
Der Raum ist einem Hörfunk-Studio. Neben den unterschiedlichsten technischen Geräten erblickt man auch eine Lautsprecher-Box.

Aus dem Off ertönt eine Stimme, die in die Story einführt und schildert, was passiert ist.

Auf dem Bildschirm erlebt man, wie Airon zum Leben erwacht. Arme und Füße kommen aus seinem Körper, er steht auf und blickt sich um. Vorstichtig macht er seine ersten Schritte.
Dem Spieler wird erklärt / gezeigt (durch Einblendung eines Curserpfeiles) wie
er Airon steuern kann, wie Gegenstände aufgehoben werden können etc.

[Das Intro, bzw. das Tutorial, welches mit dem Handling vertraut machen soll, kann natürlich abgebrochen werden.]

Posted by Jürgen Sleegers at 10:30 | Comments (0)

Inventar 002

Festlegung der Art und Anzahl der Objekte, die innerhalb des Spiels eingesammelt werden müssen.

Objekte:

1.
Microphon
(steht für Moderation)

2.
Telephone
(steht für Anrufe / Gespräche)

3.
Noten oder CDs
(steht für Musik oder Hörspiele)

4.
Globus
(steht für Nachrichten)

5.
Reportagegerät mit Kopfhörer
(steht für Beiträge, Reportagen etc.)


6.
Laufplan
(steht für den Ablauf der Sendung, für die Zusammenstellung des Programms)

7.
Computer
(steht für die Bearbeitung des Sendematerials)

Posted by Jürgen Sleegers at 09:59 | Comments (0)

23.07.03

laufplanspiel 001

07/23/03
Erste Gedanken zum Laufplanspiel...

Spiel: Laufplanlauf

Spielfigur: ein /laufender" Laufplan (steht für einen Sendelaufplan)
Objekte:
Microphone (steht für Moderation)
Telephone (steht für Anrufe / Gespräche)
Noten oder CDs (steht für Musik)
Bätter / Ticker (steht für Nachrichten)

Zeitangaben (stehen für die Länge der "Objakte")
die Zeitangaben weden in Min. und oder Sek. angegeben

Ziel des Spieles ist es in einer bestimmten Zeit (30 oder 60 Sek.) so viele "Objekte" zu fangen / einzusammeln, dass die Summe ihrer Zeitangaben zwischen 58 und 60 Minuten liegt.

Bedingung: Es muss mind. ein Objekt jeder Sorte gesammelt werden.

Am Seitenrand werden alle gesammelten Objekte (mit Zeitangabe) direkt in eine Liste untereinander geschrieben. Die jeweilige Summe der Zeiten wird direkt errechnet und ausgegeben.
Der Spieler hat die Möglichkeit, in der Liste mittels den hoch/runter - Cursertasten, die einzelnen Objekte auszuwählen und auch durch drücken der Spacetaste wieder aus der Liste zu entfernen.

Posted by Jürgen Sleegers at 09:42 | Comments (0)